Donnerstag, 7. Januar 2010

Pulli mit variablem Schalkragen

Bei diesem Pulli aus Boucléwollstoff habe ich den Riesenkragen an der Schulternaht offen gelassen und so kann ich ihn entweder runterhängen lassen...

oder ganz locker über die Schulter legen....


oder aber wie ein Rolli enger um den Hals wickeln, wenns mal so richtig kalt ist.

Hab den Megakragen auch schon mit einer schönen Brosche fixiert - alles kann - nichts muss!

Und aus dem Rest nähte ich mir gleich noch ein paar passende Armstulpen. Also, ich bin dann mal gerüstet für die nächsten kalten Tage...



Kommentare:

  1. Sag mal, wo hast du denn den tollen Schnitt her? Das sieht ja so genial aus!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. @Sabine

    den hab ich mir selbst gemacht (von einem gekauften Lieblingspulli abgepaust). Das ist mein Basic-Schnitt, nach dem näh ich mir meine ganzen Pulli-Oberteile (siehe auch das Bunte) und den Kragen hab ich einfach so dazu gemacht.

    Grüßle Ines

    AntwortenLöschen
  3. meine liebschde ines,
    mensch bisch du fleißig, wenn du net die ganze zeit mit mir am telefonieren bisch :0)
    i glaub, i muß no a bissle lenger fort bleiba, do kommt ja richitg was rom dabei...
    busserl von den heimkehrern

    AntwortenLöschen
  4. Schnitt selbst gemacht? Ines, du bist ne Wucht!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Toll. Das sieht richtig kuschelig aus.
    Herzliche Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin hin und weg, die Pullis auch der Bunte sehen Klasse aus.

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  7. hallo, ines!!! "wow" sage ich nur, lg

    AntwortenLöschen
  8. Der sieht ja wunderschön und super gemütlich aus. Außerdem noch meine derzeitige Lieblingsfarbe grau - wow! =) Praktisch und wandelbar ist er auch. Ich bewundere dich, dass du sowas kannst, tolles Teil!!!

    Liebe Grüße von
    FrauSchmitt

    AntwortenLöschen