Dienstag, 31. August 2010

Kräutersalz

Aus Schnittlauch, Petersilie, Dill, Borretsch, Rosmarin, Estragon , Thymian und Himalaya-Salz habe ich ein lecker Kräutersalz gemacht. Eine Ration verbleibt im "Schublädle", der Rest wandert im Vorratsglas in den Keller. Kräuter waschen, klein schneiden, trocknen und zusammen mit dem Salz im Mixer auf mittlerer Stufe nochmals zerkleinern und vermischen, abfüllen - fertig!

Kommentare:

  1. Mmmh, das sieht richtig lecker aus. Kann man das denn lange aufbewahren? Wäre ja mal einen Versuch wert Dein tolles Rezept nachzuarbeiten.
    Vielen Dank und ganz liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. @Sabine: ja, denn die Kräuter sind getrocknet, da kann nichts passieren...

    AntwortenLöschen
  3. genau, so einfach und ein ganz toller Geschmack.
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen