Samstag, 4. Dezember 2010

So haben wir uns unser Leben nicht vorgestellt....


Dieser Satz fiel gestern öfters bei uns zwei. Denn Frau von und zu Filz und ich waren bei gefühlten minus 50 Grad
12 Stunden auf dem Weihnachtsmarkt in Bretten. Nicht, dass wir die badische Frischluft nicht genossen hätten, aber gleich soooo viel? Angezogen waren wir beide wie für die Antarktis, aber es hat wohl nichts genutzt - die Kälte hatte gewonnen! Das Ambiente in der Dämmerung war sehr schön, vom Rest sprechen wir lieber nicht! Und die Moral von der Geschicht: wir beide sind wohl nicht für den Außenbereich geschaffen und schätzen nun das warme Stübchen umso mehr.

Abgesehen von der Kälte wars schön mit dir,
liebe Filzi und wir konnten totzdem lachen....

Kommentare:

  1. Oh,oh, das hört sich ja schon bitterkalt an! Ich weiß, warum ich keine Märkte im Freien mehr mache (außer vielleicht mal im Sommer)! Obwohl wir einen Ofen haben war es oft so a..kalt, nee,nee! Aber ihr hattet ja trotzdem euren Spaß!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Oh, weh, dann wärm dich mal heute schön am heimischen Ofen auf.
    ich geh heute mittag auf einem Weihnachtsmarkt in einer Scheuer (Mauren b. Ehningen) helfen.
    Da ist es auch saukalt.

    LG
    annette

    AntwortenLöschen
  3. Ihr Armen! Mir grauts auch schon langsam vor nächstem Wochenende...nicht, dass der Arche der Mast einfriert lach...

    Schön heiß duschen und schön warme Socken an und nen schönen heißen Tee!

    AntwortenLöschen
  4. Oh weh, ihr armen Eiswürfel!
    Seid ihr schon wieder aufgetaut?
    Hoffentlich werdet ihr nicht krank, nach dieser Tortour!

    Liebe, warme Grüße... Heike

    AntwortenLöschen
  5. Huhu liebstes Seifentierchen,
    ... Dich gabs also wahrlich "on the rocks" *kicher*. Dann mal schnell rein in die Wanne mit einem Deiner genialen Leckerbadetörtchen und wieder aufgetaut. Ich schick Dir ein paar Sonnenstrahlen Huggibuzzels Myriam

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ines,

    so nun bin ich endlich wieder aufgeheizt.Kann wieder reden und laufen! Und wie geht es dir ?Habe heute schon viel an dich gedacht.Hoffentlich geht es dir gut.
    Ganz liebes Grüßle
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. oh das kann ich mir vorstellen das ihr gefroren habt, die kälte ist auch nichts für mich. aber hauptsache es hat sich gelohnt und es hat spaß gemacht.
    lg stefie

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ines,
    bei der Vermummung sieht man es Euch an, dass es a....hkalt war! Dein Stand ist wie immer wunderschön! Hoffentlich habt ihr Euch keine Erkältung geholt!
    Viele Grüße und einen warmen 2. Advent :-)
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ines am 1. Advent ging es mir genauso.
    Der Ostwind hat mir den Rest gegeben. Ich hab
    9 Stunden in der Kälte gestanden, am 2. Tag hab ich abgesagt, weil mein Auto nicht wollte.
    Am 2. Advent hatte der Veranstalter des neuen
    Weihnachtsmarktes im Nachbarort ein Herz für mich
    und hat mir einen Gasofen in den Pavillion gestellt, dort brauchte ich auch nur 6 Strunden stehen.

    Mir klappern immernoch die Zähne :-)

    AntwortenLöschen