Montag, 1. November 2010

Armstulpen für mein Töchterlein


Kleine Wünsche werden bei mir ja bekanntlich sofort erfüllt und so strickte ich meinem Töchterlein diese Armstulpen wie gewünscht aus handgefärbter Merinowolle.


Kommentare:

  1. Ja, so sind wir Mütter! ;O) Aber die Stulpen kann sie jetzt auch bald gebrauchen!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Sehen schön aus!
    Wie lange strickst du an so Teilen? So von wegen "kleine Wünsche"... bei mir wäre das ein Jahrhundertprojekt! :O)

    Liebe Grüße... Heike

    AntwortenLöschen
  3. wow
    schön und toll gestrickt!
    gefallen mir auch ;o)
    LG anca

    AntwortenLöschen
  4. @Heike: wenn ich nachmittags anfang, dann sind sie um Mitternacht fertig...aber husch husch gestrickt!

    AntwortenLöschen
  5. WOW....die sind super chic.
    Bussi Pitti

    AntwortenLöschen
  6. Huhu liebstes Seifentierchen,
    ja, Du hast Recht... der Sieg über die Wäscheberge ist immer ein leider kurz zu genißender *schluchz*... aber was solls auch die kleinen Glücksmomente zählen! Die Warmhaltlinge sehen superkuschelig aus... war ja aber klar, weil wenn die bei Dir so schnell fertig sind, sind die ja sozusagen mit der "heißen Nadel" gestrickt *kicher*. Huggibuzzels Myriam

    AntwortenLöschen
  7. @Myriam: das ist aber nur die Zeit für eine Armstulpe und Frau ist ja auch net auf der Flucht...Also, so Akkordaktionen starte ich auch nicht alle Tage.

    AntwortenLöschen