Mittwoch, 15. Mai 2013

Ich lieeebe Bärlauch...

und so war ich heute mit zwei lieben Freundinnen im Wald und hab fleißig gepflückt. Die Beute wird vorsichtig gewaschen und dann eingefroren. Nach Bedarf mach ich dann Pesto oder Bütterchen daraus....Heut zum Abendessen gabs schon mal lecker Bärlauch-Quark - gaaaanz frisch:-)))

Kommentare:

  1. das sieht ja richtig frisch und zum anbeißen aus!!!Kann mir schon vorstellen,wie lecker der Quark ist bzw. war.Ist bestimmt alles gegessen und für mich bleibt wieder mal nichts übrig !!!!!! :-(
    Ich wünsch dir einen schönen Tag,freu mich bis wir uns wiedersehen...
    Liebs Grüßle
    filzi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe ines,
    Bärlauch ist super lecker!
    Frisch geschnitten auf Butterbrot .....hmmmmmm....
    Im Wald würde ich mich aber nicht trauen, ihn zu pflücken, wegen der großen Ähnlichkeit zu Maiglöckchen. Ich bring ihn mir dann doch lieber vom Markt mit *schmunzel*
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Year, den lieb ich auch. Auch gut ganz klein geschnitten im Brot zum mitbacken

    LG von Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Mhm - du machst mir den Mund wässrig!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. mmm, bei uns richt auch das halbe haus nach bärlauch - hier heißt das zauberwort bärlauchsalz, denn wir lieben kräutersalz und schön geschichtet im glas sieht es sogar noch dekorativ aus. als wir noch ein leipzig gewohnt haben, waren wir auch regelmäßig im auwald und haben bärlauch gesammelt (und an jedem blatt gerochen, damit es keine verwechslungen gibt), hier gibt es jetzt leider keinen wilden so müssen wir auf unseren biobauern zurückgreifen, ist aber auch nicht schlimm, sondern lecker ;O)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ines,

    das sieht ja lecker aus, ich hoffe du hast dich im Wald nicht vor dem großen Wolf gefürchtet ;o))))))))

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  7. Meine Mutter hat den Garten voll Bärlauch, sehr praktisch :)
    Allerdings, die Sache mit den Maiglöckchen ist ein wenig heikel ... die wachsen nämlich auch im Garten.

    AntwortenLöschen